Pocket-Television!

Der Casio TV-21 ist neben den damals üblichen „Digitaluhren“ ein recht früher Anwendungsfall der LCD-Technologie! 1985 legte der begeisterte Technikfan für dieses praktisch unbrauchbare Gerät 299,- DM hin. Aber dafür lag der Besitzer dann auch voll im Trend. (Ein Trend, der sich bis zu unseren heutigen, riesigen 52-Zoll-Full-HD-LCD-TVs fortsetzt ...)

Im zusammengeklappen Zustand sieht man die Sender-Einstelltasten (up & down) und den Einschalter mit dem man zugleich den Empfangsbereich (VHF/UHF) wählt.



Amüsanterweise nennt die Bedienungsanleitung dieses Gerätes ein Feature, das uns heute nur noch lächeln lässt: Der 3 mal 4 Zentimeter große Schirm ist ein „High-resolution-LCD-screen“! Wow! Hier mal eine Nahaufnahme dieses Technikwunders im Betrieb:


Wie? Man kann den Ball gar nicht sehen? Na, dann ist der wohl kleiner als ein Pixel! Das Bild wird über einen eingebauten Spiegel betrachtet. Als Backlight dient Umgebungslicht oder die Sonne!



Ungefähr 175 Gramm wiegt der kleine Japaner mit den zwei R6 Batterien. „Pocketsize“ – das stimmt mit ca. 120 x 60 x 20 mm doch ganz gut!




Einen Lautstärkeregler gibt es – jedoch keinen Laustsprecher. Der mitgelieferte Ohrhörer (mono) diente gleichzeitig als Antenne.



Fotos © Benno, Anzeigenscan

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen