VFD-Uhr „Diehl multitron“

Alte Digitaluhren sind heute beliebte Design-Objekte. Immernoch an erster Stelle rangieren wohl die Modelle mit Fallblattanzeige oder auch Klappzahlenwecker genannt. Aber auch jene mit selbst-leuchtenden Röhren sind recht beliebt.


Der „multitron“ Wecker von Diehl verwendet ein vierstelliges Vakuum-Fluoreszenz-Display oder auch VFD:


Diese schön kräftig und grünlich leuchtenden Anzeigen waren zuletzt in Videorecordern sehr häufig zu finden.


Die Einstellfunktionen werden über den großen Drehknopf vorgenommen – man möchte ihn eigentlich schon „Jog-Dial“ nennen. 3 verschiedene Weck-Zeiten können genutzt werden.


Auch das Datum (ohne Jahreszahl) kann angezeigt werden. Diese Wecker-Art gab es auch von Braun und anderen Herstellern.
Fotos © Benno

Kommentare:

  1. sehr tolle fotos!top

    David W.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Benno,
    ich habe die gleiche Uhr nur in braun, nicht von ;-).
    Ich habe leider kein Netzteil. Kannst Du mir den Gefallen tun und mal aufs Netzteil schauen? Das sollte zwei Spannungen liefern; 2 mal Wechselspannung, 3-4V und die andere vielleicht 9 oder 12V. Das wäre super!

    danke + Gruß
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf meinem Netzteil steht:
      2,3 V 100 mA
      25V 36 mA

      Gruß
      Ulrich

      Löschen